Produkttests – ein Gewinn für alle

Der Trend geht immer mehr zum Onlinehandel. Während vor zehn Jahren Einkaufen über das Internet noch die Ausnahme war, boomt der Onlinehandel heute wie nie zuvor.

Der große Nachteil, den der Kunde aber im Vergleich zum Kauf im Laden hat ist, dass er das Produkt seiner Wahl vorher nicht begutachten kann. Es kann nicht vorher angefasst, angeschaut oder ausprobiert werden.

Produkttest

Hier treten die Produkttester auf den Plan. Wenn schon sehr viele Menschen das Produkt, das gekauft werden soll, gut bewertet haben, steigern die guten Bewertungen den Kaufentschluss, wohingegen schlechte Bewertungen natürlich vom Kauf abhalten.
Es ist daher kein Wunder, dass immer mehr Hersteller Produkttests durchführen lassen.

Der Hersteller stellt den Testern die Produkte kostenlos zur Verfügung und meistens dürfen diese danach auch behalten werden. Manche Hersteller vergüten die Tester zusätzlich monetär oder mit Prämien bzw. Gutscheinen.

Wer kann Produkttester werden?

Produkttester kann grundsätzlich jeder werden, der bereit ist, sich mit dem zu testenden Produkt auseinanderzusetzen und seine ehrliche Meinung oder sogar Verbesserungsvorschläge dazu abzugeben.

Wie wird man Produkttester?

Man meldet sich bei einer Testagentur an und erstellt zuerst ein aussagekräftiges Profil. Dadurch kann der Hersteller schon einen Eindruck von den Kompetenzen des Testers bekommen. Es gibt aber auch immer mehr Hersteller, die direkt auf ihren Homepages nach Produkttestern suchen, ohne die Beauftragung einer Agentur. Hier kann man sich direkt auf der Homepage als Tester bewerben.

Das Procedere bleibt dabei gleich: der Tester bekommt das Produkt zugeschickt. Der Testzeitraum kann unterschiedlich lang sein. Zum einen ein sehr kurzer Test (z.B. der Geschmackstest eines Schokoriegels – ist der Riegel verzehrt, kann nichts mehr getestet werden). Oder aber auch Tests über einen längeren Zeitraum. Diese sind in der Regel auch besser vergütet.

Nach dem Test gibt der Tester sein Feedback ab. Hier darf und soll natürlich auch kritisiert werden, denn der Hersteller ist ja bestrebt, durch ein optimales Produkt einen hohen Marktanteil und höhere Umsätze herauszuschlagen.

Bewertet werden hierbei ganz unterschiedliche Kriterien, wie z.B. Preis, Qualität, Nutzen, Vergleichbarkeit mit anderen Produkten, Kaufabsicht, Geschmack, Geruch, Verpackung, etc.

Der Hersteller kann den Produkttester auch dazu auffordern, sein feedback über Dritte zu veröffentlichen, z.B. über Amazonrezensionen oder über Bewertungen auf Trustpilot oder Google. Über diese Plattformen können natürlich viel mehr potenzielle Kunden erreicht werden als auf der eigentlichen Hersteller-Homepage.

Fazit

Alles in allem sind Produkttests ein echtes win-win-Geschäft. Das Unternehmen erhält wichtige Rückmeldung und kann dadurch seine Marktanteile verbessern. Die Vorteile des Testers sind, dass er die Tests durchführen kann, wann und wo er gerad will und sogar bei neuen Produkten an deren Entwicklung beteiligt sein kann.

Schreibe einen Kommentar