Boomende Self Storage Branche: Ganz Berlin mistet aus

Boomende Self Storage Branche: Ganz Berlin mistet aus
5 (100%) 2 votes

 Lagerraum BerlinOb Gartenmöbel, Fahrräder oder Erbstücke: Fast jeder Haushalt in Berlin besitzt Gegenstände, die vorübergehend nicht benötigt werden. Und in der Wohnung findet sich immer weniger Platz, um all diese Dinge aufzubewahren. Daraus hat sich ein praktisches Geschäftsmodell entwickelt: Firmen wie Boxie24 oder Lagerbox vermieten Fläche auf Zeit. Und die Branche boomt! Allein in Berlin wurden in den letzten drei Jahren zahlreiche weitere Self Storage Standorte eröffnet. Die   Nachfrage scheint ungebrochen hoch zu sein.

Lagerraum-Vermietung wächst stark in Berlin

Das Prinzip ist einfach: Der Kunde bestimmt die von ihm benötigte Lagerfläche und bucht beim Anbieter einen entsprechend großen Raum. In der Regel sind die Räume 2-3m hoch – und bieten damit ordentlich Platz, um auch sperrige Gegenstände unterzustellen. Wie der Kunde Zugang zu seinem Lagerraum bekommt, hängt dabei vom Modell des jeweiligen Anbieters ab. Die flexibelste Variante bietet den Kunden jederzeit Zugang an, indem die Lagerräume mit einem individuellen Zahlencode versehen sind. Zu den Öffnungszeiten kann man somit jederzeit an seinen Lagerraum ran. Die komfortablere Variante ist jedoch eine andere: Manche Firmen bieten die kostenlose Abholung des Lagerguts an – und auf Wunsch natürlich auch die Rücklieferung. Der Vorteil: Keine Miete eines Transporters und keine Organisation von Helfern sind nötig. Welches Modell zu wem passt, ist natürlich abhängig von den individuellen Bedürfnissen. Häufig wird der Service von Menschen in Anspruch genommen, die für längere Zeit ins Ausland gehen – in diesem Fall ist eine bequeme und günstige Variante zu bevorzugen. Für Familien, die Erbstücke verkaufen möchten und daher sehr flexibel und kurzfristig Zugang benötigen, eignet sich ein Anbieter mit durchgängigen Öffnungszeiten. Aber eines ist sicher: es gibt für alle Bedürfnisse ein passendes Lagerraum-Angebot in Berlin. Bei der aktuellen Nachfrage muss man sich eher früh genug darum kümmern, um auch garantiert noch eine Fläche mieten zu können.

Für wen eignet sich das Angebot?

Traditionell wurde die Lagerraum-Vermietung als erweiterte Garage benutzt. Alles was nicht in die Wohnung passt, wird dort verstaut. Zunehmend wird der Service jedoch auch von Firmen genutzt, die beispielsweise Akten einlagern, nicht benötigte Büromöbel oder Verkaufsware. Unternehmen in Berlin sehen sich im Immobilienmarkt natürlich den gleichen Entwicklungen ausgesetzt wie Privatpersonen: Arbeitsraum wird immer knapper und teurer – alles was sich nicht zwingend im Büro befinden muss, kann daher ausgelagert werden.

Dadurch dass die Urbanisierung in Berlin immer weiter fortschreitet, wird sich an dieser Entwicklung auch in den kommenden Jahren vermutlich nichts ändern. Wir gehen davon aus, dass die Self Storage Branche weiterhin wachsen wird und auch in Berlin zusätzliche Standorte entstehen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.